VR-Business

Konditionen

  VR-Business
Monatlicher Grundpreis 6,50 EUR
Nutzungsbeschränkung Nein
Sollzinsatz 11,75 %
Bargeldservice1)
Bargeldverfügung an Geldautomaten bundesweit
(BankCard ServiceNetz)
Ja
Bargeldverfügung an Geldautomaten der
VR Bank Rhein-Mosel eG
Ja
Bargeldverfügung an Serviceplätzen der
VR Bank Rhein-Mosel eG4)
1,50 EUR
Dauerauftrag1)2)
- in der Geschäftsstelle Ja
- im Online-Banking Ja
Kontoinformation1)
Kontoauszüge an unseren Druckern
und bundesweit im Rahmen des BankCard KontoInfo
Ja
Elektronischer Kontoauszug Ja
Buchungen1)
- per Online-Banking 0,10 EUR
- sonstige beleglose (z. B. Gut-/Lastschriften) 0,40 EUR
- beleghaft (Überweisungen und Schecks)  
    - mit ausgefülltem Beleg
0,80 EUR
    - ohne ausgefülltem Beleg
1,50 EUR
Datev
Anbindung
Arbeitsposten 0,10 EUR
Ausführung der Daten mit elektr. Unterschrift
mit Begleitzettel 2,00 EUR
Karten
VR-BankCard Maestro
pro Jahr
15,00 EUR
Firmenkreditkarte
30,00 EUR
    - mit eigenem Firmenlogo    85,00 EUR
Sicherheitsleistungen Banking
Mobile TAN 0,08 EUR
Sm@rtTAN-Generator Shop
Elektronische Signatur
33,00 EUR
HBCI-Kartenleser Shop
Banking-Software
VR-NetWorld
pro Monat

2,00 EUR
PROFI cash
    - Software-Vollversion auf Anfrage
EBICS
    - Einrichtung 120,00 EUR
    - Bereitstellung (monatl.) 10,00 EUR
Elektronische Bezahlverfahren
paydirekt Ja
VR-Pay Ja
Services
Umzugs-Service Ja
GiroCode
Mehrkontenverfügungen Ja
Währungen bestellen Ja
Elektronischer Postkorb
SMS-Infodienst 0,08 EUR

Kleingedrucktes

1) Preise werden nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei durchgeführt werden. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht bepreist.
2) Preise werden nur berechnet, wenn ein konkreter Kundenwunsch zur Auftragsdurchführung vorliegt. Die Leistungserbringung erstreckt sich dabei auf die Anlage, Änderung oder vorübergehende Aussetzung des Dauerauftrages. Die Löschung eines Dauerauftrages wird nicht bepreist.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR Bank Rhein-Mosel eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.